Uncanny X-Force Vol. #1 „Let it Bleed“

Standard

UncannyXForce_1_CoverUncanny X-Force war unter der Autorenschaft von Rick Remender in den letzten Jahren der mit Abstand beste X-Men Comic. Insofern war man sehr gespannt, wem Marvel die Zügel für Volume 2 der Serie geben würde. Mit Sam Humphries wurde einem weiteren Nachwuchsautor die Chance gegeben, einen großen Titel zu übernehmen. Das Ergebnis ist ein voller Erfolg!

Volume 2 der Uncanny X-Force startet etwa sechs Monate nach dem Ende der Final Solution. Im Zentrum des Titels stehen Elisabeth Braddock bzw. Psylocke sowie Storm. Storm und Psylocke werden von Wolverine nach LA geschickt um einen Drogendealerring auffliegen zu lassen. Der Tippgeber stellt sich als Alpha Flights Puck heraus, die Drogendealerin als Spiral. Als dann noch ein von Dämonen besessener Bishop aus der Zukunft zurückkehrt, ist das Chaos perfekt. Es entwickelt sich ein rasanter Actioncomic.

Das Line Up ist die schlicht brillant. Storm und Psylocke stellen ein tolles gegensätzliches Paar dar. Psylocke war bereits in Volume 1 der heimliche Star der Serie und stand im Zentrum der besten Geschichten wie „Days of Preemtive Future“. Storm wiederum wurde aus Ihrer Nebenrolle in der Zeit um AvX befreit und steht nunmehr zwei zentralen Serien als Hauptcharakter vor. Während Psylocke von Selbstzweifeln und einer gehörigen Portion Hass angetrieben wird, wirkt Storm als Ruhepol und externes Gewissen. Diese beiden Figuren bilden das Fundament des Teams, welches um die weiteren Figuren ergänzt wird.

UncannyXForce_2

Puck ist der Witze reißende Sidekick und Clusters Entwicklung noch komplett offen. Was das Team allerdings von gut zu großartig anhebt ist die Addition von Spiral. Spiral sahen wir zuletzt in der Uncanny X-Men Storyline „Sisterhood“. Die Tatsache, dass sie von Mojo verstoßen komplett alleine dasteht und ebenso von Selbsthass zerfressen ist wie Psylocke, sowie der gemeinsamen Geschichte beider, gibt dem Team eine seltene Tiefe. Humphries nutzt diesen Hintergrund exzellent, um neben der actiongeladenen Geschichte genug charaktergetriebene Elemente einzubauen.

Ron Garney war schon immer ein sehr guter Zeichner, er war aber noch nie so gut wie hier. So ist diese Arbeit schlicht perfekt. Er ist eine moderne Version Jim Lees, allerdings ohne dessen ultraglatte Oberfläche. Garney kann schmutzig sein, transportiert hervorragend die Gewalt und die Anspannung von Humphries Skript. Die Szenen im Nightclub sowie die Kämpfe in den U-Bahnschächten sind zudem überragend coloriert. Die ersten Hefte von Uncanny X-Force stellen selbst Garneys hervorragende Arbeit bei Jason Aarons Wolverinerun in den Schatten.

UncannyXForce_3

Teile der Story spielen sich innerhalb von Bishops Psyche ab. Für diese Sequenzen übernimmt Adrian Alphona die Zeichnungen und wir erhalten sehr japanisch anmutende Pencils. Sie erinnern stark an die Arbeit von Yoshitake Amano bei Vampire Hunter D. Die albtraumhaften Propotionen, die verzerrten Winkel, all dies passt hervorragend zum Material.

Humphries Skript hat ein tolles Skript mit kleinen Schwächen abgeliefert. Seine zu häufig eingesetzten schwarzen Balken innerhalb der Dialoge wirken manchmal etwas sehr gewollt. Hier wäre weniger mehr gewesen. Zudem ist Psylocke nicht der passende Charakter für Gangsta Rap Vokabular. In Anbetracht des tollen Gesamtergebnis bewege ich mich allerdings im Bereich der wohlfeilen Haarspalterei.

„Let it Bleed“ ist aktuell der beste Einstiegsband aller X-Titel im Rahmen des Marvel Now Neustarts. Besser als beide Bendis’ Titel! Ich bin sehr gespannt, ob Brian Woods X-Men noch besser werden kann. Uncanny X-Force sollte man einfach kaufen und genießen.

Uncanny X-Force Von Sam Humphries, Ron Garney, Adrian Alphona und Anderen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s