Splitter-Neuheiten für August 2016

Standard

Durch ein technisches Problem wurden drei Titel diese Woche nicht geliefert. Die Lieferung dieser Titel folgen in der kommenden Woche!


  • Antares Episode 2 
  • Antares Episode 3 
  • Auf die Barrikaden 2: Die roten Elefanten 
  • Der Ritter und das Einhorn (Einzelband) | Im August 1346 erleiden die Franzosen und ihre Verbündeten bei dem Örtchen Crécy eine verheerende Niederlage. Selbst König Philipp VI. gerät im Schlachtengetümmel in Bedrängnis, und als sein Pferd unter ihm zusammenbricht, überlässt ihm der Ordensritter Juan Fernandez de Heredia sein eigenes Reittier. Nur steht er jetzt allein auf dem Schlachtfeld, umzingelt von Feinden, und trotz berserkerhafter Gegenwehr bricht er schließlich unter den Hieben seiner zahllosen Angreifer zusammen. Kurz bevor er das Bewusstsein verliert, hat er jedoch eine Vision: Er wähnt sich von einem Einhorn durchbohrt! Eine Schlacht mit weitreichenden Folgen. Zum einen ist sie der Auftakt eines Konflikts, der sich noch über hundert Jahre hinziehen wird. Zum anderen wirft sie Heredia völlig aus der Bahn. Besessen von seiner verstörenden Erscheinung, macht er sich auf die Suche nach dem Einhorn. Oder vielmehr nach einer Erklärung, warum er noch lebt.
  • Die Dingodossiers Gesamtausgabe (Goscinny & Gotlib) | René Goscinny muss man eigentlich niemandem mehr vorstellen. Es genügt, »Asterix« zu sagen, und jeder weiß, jetzt wird es lustig. So auch bei den »Dingodossiers«, kleine, urkomische Kabinettstückchen, in denen Goscinny und Marcel Gotlib als Zeichner wirklich jedes erdenkliche Thema als Vorwand nahmen, um es humoristisch zu zerlegen, auf die Spitze zu treiben und sich bestens zu amüsieren – auf gerade mal zwei Seiten, ohne Angst vor Kalauern, Rücksicht auf Empfindlichkeiten und im Zweifelsfall auch gern auf eigene Kosten. Weit über 150 dieser funkelnden Juwelen der Witzigkeit sind in den 60er-Jahren entstanden und erscheinen nun erstmals überhaupt auf Deutsch, gleich in einem dicken Gesamtband versammelt.
  • Die Saga der Zwerge 4: Oösram von den Wanderern
  • Fight Club 2 Band 2
  • Hexen des verlorenen Landes 1: Schwarzer Kopf | Es ist ein karger, isolierter Landstrich weit draußen im Meer, den Jean Dufaux (»Kreuzzug«, »Conquistador« etc.) da entworfen hat – mit hartgesottenen Bewohnern, denn außer dem rauen Klima werden sie auch noch von Zauberern, Dämonen und Hexen geplagt. Zuerst, ab 1993, illustrierte Grzegorz Rosinski (»Thorgal«) dieses »verlorene Land«, dann Philippe Delaby (»Murena«), und nun übernimmt Béatrice Tillier (»Fee«, »Der Wald der Jungfrauen«) den dritten Zyklus, die wieder auf vier Bände angelegten »Hexen des verlorenen Landes«. Dabei erweitert und kontrastiert sie diese archaische, mittelalterliche Fantasy-Welt mit zarten, nuancenreichen Aquarellen und ihrem feinen, prärafaelitischen Strich. Das Ergebnis ist pure Magie. So entstehen echte Legenden!
  • Namibia Episode 2
  • Prometheus 13
  • Robin Ausdemwald – Best of (Splitter-Jubi-Ausgabe, Euro 59,80) | Dem belgischen Dreamteam Turk und Bob de Groot verdanken wir zwar einige Episoden des berühmtesten pensionierten Geheimagenten des MI 5, Percy Pickwick, ihr besonderes Augenmerk aber galt einer weiteren Funny-Figur, deren Abenteuer nicht im hektischen Trubel Londons, sondern im tiefen Dickicht des Sherwood Forest in Nottingham angesiedelt sind: Robin Ausdemwald! Seit seinem ersten Auftritt im Jahre 1969 im legendären Tintin-Magazin fertigten Turk und de Groot über 1000 Onepager und Dutzende Kurz- und albenlange Geschichten der Robin Hood Parodie an. Vieles davon erschien hierzulande im Yps, in den 80er und 90er Jahren folgten neun Albenveröffentlichungen im Carlsen Verlag. Auf über 200 Seiten bietet dieser Sammelband einen Querschnitt der besten Gags und Erzählungen aus dem Robin-Universum. Zusätzliches Bonusmaterial, darunter ein Gespräch zwischen Bob de Groot und Turk, bereitet diesem Funny-Klassiker in einen angemessen würdigen Rahmen. Limitiert auf 1111 Exemplare.
  • Sherlock Holmes und die Zeitreisenden
  • Stern 1: Der Totengräber, der Tramp und der Mörder | Zu den größten Schrecken des Amerikanischen Bürgerkrieges gehörten die irregulären Truppen, die in Guerillamanier weitab von den eigentlichen Schlachtfeldern ganze Ortschaften überfielen, mordeten, brandschatzten und plünderten. Das alles liegt für die Einwohner von Morrison, einem abgelegenen Kaff im hintersten Kansas, schon 19 Jahre zurück. Doch die Schrecken von damals wurden nicht vom Winde verweht, sondern vom Sand der Zeit nur notdürftig überdeckt. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf, als Elijah Stern, der Totengräber des Städtchens, einen Kunden aus dem örtlichen Bordell obduziert. Ihm fallen gewisse Unstimmigkeiten an der Leiche auf, und am Ende hat der Sheriff von Morrison in einer Woche mehr Morde gesehen als in seinen ganzen zehn Jahren im Amt zuvor.
  • Storm – Die Chroniken von Rothaar 2: Der fünfte Turm
  • Der Waffenmeister (Einzelband) | Xavier Dorison (u. a. »Heiligtum«, »Asgard«) erzählt, von Joël Parnotte stimmig illustriert, eine packende Parabel vor dem Hintergrund einer dramatischen Zeitenwende: der Erschütterung des tradierten mittelalterlichen Weltbildes durch das unaufhaltsame Vordringen der Reformation. Angesichts der neuen »Freiheit eines Christenmenschen« geraten alte Gewissheiten ins Wanken. Deren Verfechter reagieren jedoch äußerst gewalttätig und ohne Erbarmen. Und Stalhoffer, eigentlich ein Veteran einer alten, überkommenen Welt, muss sich entscheiden, ob er der neuen Sache dient oder nicht.
  • Zorngebete (Einzelband) | Der aufsehenerregende Debütroman von Saphia Addezine, Französin mit marokkanischen Wurzeln, als Graphic Novel. In der Comicadaption von »Zorngebete« bringt nun Eddy Simon Jbara-Kahdijas zornige und zugleich zärtliche Monologe, ihr Auflehnen gegen die verlangte Unterwerfung und ihr Vertrauen in ihren Gott konsequent auf den Punkt, der da heißt: Selbstfindung. Vor allem aber fügt Marie Avril Farbe hinzu, Landschaften, Bilder, die diesen außergewöhnlichen maghrebinischen Bildungsroman auch zu einem einzigartigen sinnlichen Erlebnis werden lassen, weitab von allen islamophoben wie -philen Klischees.

Sonstige Verlage

  • Im Auge des Dobermanns 3
  • Prinz Eisenherz Murphy Jahre 15
  • Pups – der neue NichtLustig!
  • Tom – Touché 7000
  • Prinz Eisenherz 90
  • Tim und Struppi Kompakt 8
  • Trigan 5
  • Stern der Wüste 2
  • Zeitenwende 1 (von Warnauts Raives)
  • Lady S. 11
  • Muhammad Ali (Graphic Novel bei Knesebeck)
  • Abominable (Hermann – Reprint)
  • Der Fährmann (Hermann – neu)
  • Schock 2
  • Rhonda 1
  • Carmen McCallum 12
  • Mister George 2
  • Der marokkanische Frühling 2
  • Angel Wings 1
  • Der Rote Korsar Gesamtausgabe 7
  • Der grosse Tote 6
  • Billy the Cat Gesamtausgabe 2
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s